News

Unternehmensnachfolge bei Deharde geregelt

Holger Hoffmann stellt die Weichen neu

Holger Hoffmann, bisher alleiniger Gesellschafter-Geschäftsführer der Vareler Deharde-Maschinenbau Helmut Hoffmann GmbH, hat seine Unternehmensnachfolge organisiert. Als neue Gesellschafter hat er zum einen seine beiden langjährigen Manager Marc Brestrich und Bernd Beschorner und zum anderen Tobias Schulz, den Inhaber der Visbeker Schulz Systemtechnik Gruppe, und die Süd Beteiligungen GmbH „an Bord geholt“. Mit dieser Aufstellung blickt das 1909 gegründete Traditionsunternehmen in eine verheißungsvolle Zukunft.

„Ich freue mich, dass zu den Eigentümern jetzt auch zwei besonders verdiente Leistungsträger aus dem Management der Deharde gehören, ferner ein versierter strategischer Partner und ein Finanzinvestor, der nachweislich Mittelstand mag und kann“, erklärt Holger Hoffmann dessen Familie die Geschicke von Deharde seit fast fünfzig Jahren bestimmt. Trotz des Rückzugs aus der Geschäftsführung bleibt er dem Unternehmen aber als Gesellschafter und Berater eng verbunden.

Der in die Rolle des Gesellschafter-Geschäftsführers aufgerückte Marc Brestrich hat es sich zum Ziel gesetzt, die hervorragende Positionierung des Unternehmens, insbesondere in dem wachstumsstarken Segment Luft- und Raumfahrt, weiter auszubauen: „Mit der Finanzpower der Neueinsteiger Schulz und Süd BG ist Deharde künftig noch besser in der Lage, ihre Geschäftschancen wahrzunehmen und die Erfolgsgeschichte des Unternehmens im Sinne der Familie konsequent am strategisch wichtigen Hafen in Varel fortzuschreiben.“

Die Schulz-Gruppe, ein Familienunternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern aus dem Großraum Bremen, sowie die Süd Beteiligungen GmbH werden die weitere Entwicklung von Deharde begleiten und unterstützen.

Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung.

Über Schulz Systemtechnik GmbH:

1954 im niedersächsischen Visbek gegründet gehört die SCHULZ Systemtechnik GmbH heute zu den führenden Entwicklern von Automatisierungslösungen für verschiedenste Branchen. Dabei vereint das Unternehmen alle drei Disziplinen der Automatisierung – von der Mechanik über die Elektrotechnik bis zur Informatik – und bietet so die gesamte Wertschöpfungskette aus einer Hand. Entwickelt werden speziell auf den jeweiligen Kundenwunsch zugeschnittene Lösungskonzepte für Unternehmen vom Mittelstand bis zur Großindustrie. Umfangreiche Synergieeffekte innerhalb der Unternehmensgruppe sowie umfassendes Fachwissen und Knowhow der einzelnen Branchen und deren Techniken sind dabei wesentliche Vorteile. Um Produktionsprozesse seiner Kunden nachhaltig zu verändern, ist die Hightech-Strategie Industrie 4.0 für den Technologieführer Anspruch und Vision zugleich und bereits heute in einigen Produkten zu finden. Die international operierende Unternehmensgruppe beschäftigt weltweit über 1.000 Mitarbeiter an diversen Standorten. 

Über Süd Beteiligungen GmbH:

Die Süd BG ist eine 100%ige Tochter der LBBW und unterstützt wachstumsstarke mittelständische Unternehmen mit individuellen, maßgeschneiderten Eigenkapital- und eigenkapitalnahen Lösungen mit dem Fokus auf Wachstumsfinanzierungen und Nachfolgeregelungen. Aktuell hält die Süd Beteiligungen GmbH mehr als 40 Beteiligungen in verschiedenen Branchen mit einem Kapital unter Management von über 500 Millionen Euro. Weitere Informationen: www.suedbg.de

First Metal Cut für Beluga XL

Deharde fräst ersten Frame für Riesen-Transportflugzeug

Nun ist die Produktion angelaufen; am 15.6.2016 lief der erste „Frame“ (Spant) für das Transportflugzeug Beluga XL durch unsere hochmoderne Unisign-Fräsmaschine. Auch die ersten 4 „Skins“ (Außenhäute) sind dank hervorragender Zusammenarbeit aller Beteiligten bereits fertiggestellt. Deharde war von Airbus mit dem Bau der Rumpfschalen des Airbus Beluga XL beauftragt worden. Wir freuen uns sehr, einen weiteren Meilenstein erreicht zu haben, um ab März 2017 via Schiff die fertigen Rumpfteile nach Toulouse zu bringen. Dort wird der Beluga XL final zusammengebaut und 2018 zu seinem Jungfernflug starten.

Deharde auf der ILA Berlin Air Show 2016

Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung für Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Politik

Als Aussteller im Rahmen des Landesauftritts von „Niedersachsen, Bayern und Norddeutschland“ durften wir vom 1.-4. Juni 2016 auf der ILA Berlin Airshow zahlreiche Geschäftspartner willkommen heißen. Unter dem Eindruck der präsentierten Exponate und der Flugshows standen die Kontaktpflege und der fachliche Austausch im Fokus.
Wir danken allen unseren Gästen herzlich für die interessanten Gespräche und freuen uns über eine erfolgreiche ILA 2016!

Deharde-Azubis holen 3. Platz auf der 2. Papier- und Kartonbootregatta für Auszubildende und Schüler im Varelerhafen

Am 27.5.2016 paddelten 37 Zweier-Teams um den Sieg. Bei Zuschauern und Teilnehmern herrschte beste Stimmung.

Zwei Wochen bauten die Azubis des ersten und zweiten Lehrjahres von Deharde drei handfeste Kartonboote. Teamgeist und handwerkliches Geschick der jungen Deharde-Mitarbeiter zahlten sich aus. Gleich in den ersten beiden Läufen paddelten die Deharde-Azubis souverän als erste durch die Zielgerade. Im Finale sicherten sich Tjark Wolken und Christoph Juilfs (Team 2 von Deharde) einen hervorragenden 3. Platz.

Millionen-Investition für neue Produktionshallen

Neue Kapazitäten unterstützen Deharde‘s dynamische Entwicklung

Deharde setzt auf Wachstum und moderne Infrastruktur: 2016 werden eine neue Zerspanungshalle, eine neue Produktionshalle sowie ein Logistikzentrum fertiggestellt. Hier sollen unter anderem die 8x8 m großen Flugzeugrumpfteile des Spezialtransportflugzeuges Beluga XL gebaut werden.

Singapore Airshow 2016

Deharde beeindruckt mit starken Exponaten

Kunden und Lieferanten aus Übersee konnten auf dem Deharde-Stand auf der Singapore Airshow 2016 nicht nur persönliche Kontakte zum Vareler Unternehmen knüpfen, sondern auch eindrucksvolle Exponate wie ein Windkanalmodell oder große Komponenten aus dem Cargo Hold System des A400 M in Augenschein nehmen.